Print Friendly

Referenzprojekt: International tätiges Unternehmen für Energie- und Umwelteffizienz

Strategische Geschäftsmodelle für Energy Services

Entwicklung für starkes Wachstum

Produktportfolio-OptimierungIm Rahmen einer Post-Merger-Integration war ein zugekaufter
Energy Services-Dienstleister in die deutsche Landesgesellschaft eines international tätigen Energiekonzerns zu integrieren.
Im laufenden Geschäftsbetrieb sollten dabei u.a. die neue Ausrichtung erarbeitet, Prozesse und Infrastrukturen vereinheitlicht und Services an Dienstleister ausgelagert werden.

Erreichte Ergebnisse

  • Erfolgreiche Zusammenführung des operativen Geschäfts in der Landesgesellschaft, Basis für nachhaltiges starkes Wachstum gelegt
  • Strategische Geschäftsmodelle verabschiedet
  • Erfolgreiche Zusammenführung der IT-Landschaften und Überführung definierter Services zu neuen Dienstleistern
  • Entscheidungsbasis für neues Billing-System verabschiedet
  • Integrationsprojekt einen Monat vor dem aggressiven Plan in die Linie überführt
  • Laufendes Geschäft gesichert und erweitert

 

Projektbeschreibung und wesentliche Liefergegenstände

Workshops und Interviews mit den Führungskräften der verschiedenen Bereiche dienten als Vorbereitung für den Integrationsprozess und die Steuerung über ein Project Management Office. Mit ausgewählten Mitarbeitern beider Unternehmen wurden Gemeinsamkeiten und Unterschiede, bewährte Vorgehensweisen und mögliche Verbesserungsansätze ermittelt. Querschnittsprozesse wurden in die deutschen Zentralfunktionen (Shared Services, u.a. Umstellung auf SAP) ausgegliedert und Maßnahmen zur Margenverbesserung und zur Hebung von Synergiepotenzialen aufgezeigt. Die Identifizierung wichtiger Markt- und Umfeldentwicklungen, die strategische Neuausrichtung der zusammengeführten Einheit, die Entwicklung zukünftiger Geschäftsmodelle sowie die Beschreibung der zentralen Prozesse bildeten die Basis für die Umsetzung in der neuen operativen Organisation.