Führungskultur: Interne Kommunikation – Sprechen Sie über Ihre Ziele!
Print Friendly, PDF & Email
Führungskultur

(c) convio

Wie Führungskräfte eine wirkungsvolle interne Kommunikation in Change Management Prozessen gestalten können

Weshalb ist interne Kommunikation so wichtig? Die Gründe sind schlicht, beinahe banal. Zwar lesen sich zahlreiche Beiträge zu interner Kommunikation kompliziert. Wir hingegen sind der Meinung, dass interne Kommunikation solch eine künstliche Aufwertung nicht nötig hat: ihre Regeln sind einfach, ihre Wirkung trotzdem durchschlagend.

Wenn Unternehmen Veränderungsprozesse durchleben, werden an die Führungskräfte viele Herausforderungen gestellt; denken Sie zum Beispiel an die Neuausrichtung oder POst Merger Integration (PMI). Oft muss an mehreren Fronten gleichzeitig hochwertige Arbeit auf den Punkt geleistet werden, damit der Change erfolgreich umgesetzt werden kann. Doch nur, wenn Sie Ihren Vorbereitungen und Anstrengungen eine Stimme geben, die auch die Ohren der Mitarbeiter erreicht, wird die Belegschaft erfolgreich ins Boot geholt. Warum ist das so?

Die Voraussetzungen für erfolgreiches Change Management

Für die erfolgreiche Gestaltung von Change Management Prozessen lassen sich aus unserer langjährigen Erfahrung heraus folgende Elemente festhalten:

  • Vision: Welches Ziel steht am Ende des Change Prozesses?
  • Anreize: Welchen Vorteil habe ich, wenn das Ziel erreicht wird?
  • Fähigkeit: Kann ich die Anforderungen fachlich, methodisch, persönlich und sozial bewältigen?
  • Maßnahmen: Was ist konkret wann zu tun?
  • Ressourcen: Stehen mir alle nötigen Ressourcen hierfür zur Verfügung?

Wird in einem oder mehreren Punkten der Informationsbedarf eines Mitarbeiters nicht ausreichend bedient, entsteht unweigerlich eine falsche Wahrnehmung des Changes: Sie verlieren Leistung.

Vision
Ist den Mitarbeitern nicht klar, wohin die Reise gehen soll, reagieren sie mit Verwirrung. Zeitverluste und Unsicherheit bremsen den Veränderungsprozess aus. Entwickeln Sie eine Vision, die nicht nur rationale, nackte Zahlen darstellt. Sie erreichen Ihre Mitarbeiter leichter über Ziele, die klar machen, was durch die Veränderung besser für das Unternehmen wird. Eine interne Kommunikation, die diese Ziele klar und wiederholt propagiert, sorgt von Anfang an für eine erfolgreiche Grundlage.

Anreize
Ein nachvollziehbares Ziel des Unternehmens ist gut und schon ein Teil des Weges. Aber was hat der einzelne Mitarbeiter davon, die gewünschten Veränderungen umzusetzen? Ohne Anreize erhält der Change keinen Schub. Formulieren Sie für Ihre Mitarbeiter klare Vorteile, wenn sie zur Zielerreichung der Vision beitragen. Wird hierdurch der Arbeitsplatz gesichert? Kann sich der Change auf die Gehälter auswirken? Ergeben sich neue Weiterbildungs- oder Karrieremöglichkeiten? Wer einen Nutzen darin sieht, ist eher bereit, Hürden zu bewältigen. Gute interne Kommunikation stellt diesen Nutzen prägnant heraus.

Fähigkeiten
Wer sich nicht fähig zur Bewältigung einer Aufgabe fühlt, bekommt Angst. Dies führt im Unternehmen zur Lähmung oder sogar zur Sorge um den Arbeitsplatz. Interne Kommunikation, die die neuen Rollen und Anforderungen verständlich beschreibt, vermittelt den Mitarbeitern, wo in Zukunft ihr Platz ist und welche Qualifizierungsmöglichkeiten angeboten werden (nicht nur durch HR). So beugt sie Angst, die einer der größten Bremsfaktoren in Veränderungsprozessen ist, gezielt vor.

Maßnahmen
Sie stecken in der Planung und finden sich in jedem nur erdenklichen Winkel der Umsetzung blind zurecht. Schließlich haben Sie den Plan maßgeblich entworfen. Ihre Mitarbeiter verfügen nicht über diesen Vorteil. Ohne deutliche Wahrnehmung der laufenden Aktivitäten erscheint ein Change aus Sicht der Mitarbeiter leicht nebensächlich. Eine passende und wiederholt aktualisierte Wegbeschreibung ermöglicht es Ihren Mitarbeitern, Sie mit einem geordneten und zielführenden Vorgehen zu unterstützen.

Ressourcen
“Und wie soll das alles funktionieren? Dafür fehlen uns doch die Hebel!”. Solche Überlegungen frustrieren Ihre Mitarbeiter und halten sie davon ab, zuversichtlich in die Veränderung zu starten. Ressourcen sind leider nie unendlich. Deshalb ist es besonders wichtig, den Mitarbeitern von Anfang an zu vermitteln, wie sie mit den vorhandenen Möglichkeiten die Ziele erreichen. Schnelle Erfolge durch kreative Ideen erhöhen das Vertrauen in den Weg und regen dazu an, auch die nächsten Schritte erfolgreich zu gestalten.

Sie sehen – es läuft immer wieder auf das eine Wesentliche hinaus: wer seine Mitarbeiter gut informiert, wird sie perfekt für die kommenden Aufgaben vorbereiten. Übrigens: Kommunikation soll von allen Stellen gleich erfolgen. Keine Verwirrung. Klare Linien. Legen Sie daher mit Ihren Kollegen und wesentlichen Multiplikatoren regelmäßig fest, was die wesentlichen Botschaften zu Vision, Anreizen, Fähigkeiten, Maßnahmen und Ressourcen sind.